DIE ZEUGUNG JESU CHRISTI

„WAHRLICH, DU BIST MEIN SOHN GEWESEN,
HEUTE HABE ICH DICH GEZEUGT.“
ARRRRRMEEEEN

Jesu Kreuzigung und Tod
22 Und sie brachten ihn zu der Stätte Golgatha, das heißt übersetzt: Schädelstätte.
23 Und sie gaben ihm Myrrhe im Wein zu trinken; aber er nahm’s nicht.
24 Und sie kreuzigten ihn. Und sie teilten seine Kleider und warfen das Los darum, wer was bekommen sollte.
25 Und es war die dritte Stunde, als sie ihn kreuzigten.
26 Und es stand geschrieben, welche Schuld man ihm gab, nämlich: Der König der Juden.
27-28 Und sie kreuzigten mit ihm zwei Räuber, einen zu seiner Rechten und einen zu seiner Linken.
29 Und die vorübergingen, lästerten ihn und schüttelten ihre Köpfe und sprachen: Ha, der du den Tempel abbrichst und baust ihn auf in drei Tagen,
30 hilf dir nun selber und steig herab vom Kreuz!
31 Desgleichen verspotteten ihn auch die Hohenpriester untereinander samt den Schriftgelehrten und sprachen: Er hat andern geholfen und kann sich selber nicht helfen.
32 Der Christus, der König von Israel, er steige nun vom Kreuz, damit wir sehen und glauben. Und die mit ihm gekreuzigt waren, schmähten ihn auch.
33 Und zur sechsten Stunde kam eine Finsternis über das ganze Land bis zur neunten Stunde.
34 Und zu der neunten Stunde rief Jesus laut: Eli, Eli, lama asabtani? Das heißt übersetzt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?
35 Und einige, die dabeistanden, als sie das hörten, sprachen sie: Siehe, er ruft den Elia.
36 Da lief einer und füllte einen Schwamm mit Essig, steckte ihn auf ein Rohr, gab ihm zu trinken und sprach: Halt, lasst uns sehen, ob Elia komme und ihn herabnehme!
37 Aber Jesus schrie laut und verschied.
38 Und der Vorhang im Tempel zerriss in zwei Stücke von oben an bis unten aus.
39 Der Hauptmann aber, der dabeistand, ihm gegenüber, und sah, dass er so verschied, sprach: Wahrlich, dieser Mensch ist Gottes Sohn gewesen!
40 Und es waren auch Frauen da, die von ferne zuschauten, unter ihnen Maria Magdalena und Maria, die Mutter Jakobus des Kleinen und des Joses, und Salome,
41 die ihm nachgefolgt waren, als er in Galiläa war, und ihm gedient hatten, und viele andere Frauen, die mit ihm hinauf nach Jerusalem gegangen waren.
(Markus 15, 22–41)

15 Antworten auf „DIE ZEUGUNG JESU CHRISTI“

  1. Hey very cool website!! Guy .. Excellent .. Amazing ..
    I will bookmark your site and take the feeds also? I am glad to search out a lot
    of useful info here within the publish, we’d
    like work out extra techniques on this regard, thanks for
    sharing. . . . . .

  2. Amazing blog! Do you have any recommendations for aspiring writers?
    I’m hoping to start my own site soon but I’m a little lost on everything.
    Would you advise starting with a free platform like WordPress or go for
    a paid option? There are so many choices out there that I’m completely overwhelmed ..
    Any recommendations? Thanks!

  3. Imagine owning a convenience store which is fully stocked
    with useful products at great rates. Iagine that you’ve hired the
    staff, and they provide the service to each customer that comes in the door.

    When your shop start, after all is said and done you have spent a small fortune into your operation. No one can find you,
    because you have not created access. People may not have noticed that your company is present,
    because not only are there not any roads resulting in your
    business, even when they live right next door, but in addition you have not invested in advertising.

    Your thoubht was that the company will sell it self to people, and that you
    must create a great shop, with wonderful products and fantastic
    employees.

  4. I like the valuable info you provide in your articles. I will bookmark your blog and
    check again here regularly. I’m reasonably sure I will
    be told many new stuff proper right here! Good luck for the following!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.